Die Lampe als Designelement – Ein neuer Trend

Die Lampe als Designelement – Ein neuer Trend

Die Lampe selbst ist der Star
 
Immer mehr Menschen kaufen sich Lampen ganz ohne oder mit durchsichtigem Schirm. Die Optik der Birne selbst ist nun das Entscheidende. Vom reinen Mittel zum Zweck wird die Lampe nun selbst ein Gestaltungselement.  Und dieser Trend zieht sich durch alle Arten und Formen von Leuchten. Von der Tisch- über die Steh bis zur Deckenleuchte. Sie alle werden nun nach dem so genannten „puristischen Leuchten-Design“ erstellt und in die eignen vier Wände eingebunden.
 
Keine Grenzen für die Kreativität
 
Dabei gibt es Leuchten bei denen der Schirm komplett weggelassen wird. Bei anderen besteht der Schirm aus Glas oder nur aus einem Käfig aus Holz oder Metall. Die Hauptsache ist, dass das Design minimalistisch ist und dass die Birne, die Fassung und das Kabel als Gestaltungselement rausstechen. Dabei ist die Auswahl riesig. Ein Leuchtfuß aus Keramik oder Marmor ist dabei genauso umsetzbar wie ein vergoldeter aus Metall. Auch Holz wird immer mehr zum Material der Wahl und kann gerade bei einem skandinavischen Wohnungsstil perfekt wirken. Oder wie wäre es mit einem kleinen Metallkäfig in Form eines Hauses?
 
Selbst das Kabel der Leuchte wird zum Designelement. Und dabei geht es nicht nur um verschiedene Stoffe für die Ummantelung oder die Farbe dieser. Wie wäre es z.B. mit einer Eichhörnchenfigur, welche am Seil runterklettert? Auch die Form des Kabels ist nicht mehr so einfach und schlicht wie früher noch. Nach links oder rechts gebogen ist ebenso kein Problem mehr, wie schlangenförmig.

Teilweis zitiert von: https://www.lampen.de